Archive | Fernsehen RSS feed for this section

John Cleese’s Compaq Circus 5

8 Jul

Noch mehr John Cleese Spots für Compaq? Oh ja, das war in den 80ern scheinbar eine endlose Serie. Auch wenn uns persönlich keiner dieser Spots jemals untergekommen ist. Aber gerade deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht wirklich jeden einzelnen auszugraben und zu präsentieren.

Heute also: die neuen Standards des „Portable Computings“.

Luke Skywalker erklärt Multimedia-Rechner

6 Mrz

In diesem alten IBM-Werbespot erklärt Mark Hamill, warum man einen PC braucht.

Genaues Datum: Unklar. Zehn Jahre später hatte Hamill übrigens im US-Fernsehen seine eigene Techshow. Sie hieß .com.

Der BTX-Hack und die Folgen

10 Okt

Der Chaos Computer Club ist wieder da. Mit dem „Bundestrojaner-Fall“ hat sich der CCC in die Aufmerksamkeit Öffentlichkeit gehackt. Und schließt damit an seine Historie an.

Wir schreiben das Jahr 1983. Der Bildschirmtext (BTX), eines der ersten interaktiven Medien in der Geschichte der Bundesrepublik, wird eingeführt. Die Datenschützer (auch das erinnert an heute) sind kritisch, aber der Hype ist trotzdem groß.

Das Medium ist für Privathaushalte sehr teuer – deshalb wird jahrelang die Werbemaschine angeworfen.

Im Jahr 1984 ist der Skandal schließlich groß. Mit dem sogenannten „BTX-Hack“ wird der Chaos Computer Club auf einen Schlag berühmt. Das Thema Datensicherheit im Zusammenhang mit elektronischen Medien ist erstmals in aller Munde, Bevölkerung und Politik sind sensibilisiert.

Ein Ereignis, an das man sich in den Tagen der Bundestrojaner-Affaire durchaus zurückerinnern sollte.

Schüttel, was Du hast

1 Okt

Es ist mir noch nicht gelungen, Namen und Sendedatum dieser Show herauszufinden, aber ich muss das einfach posten. Wer sich nicht mehr genau erinnert, was man Mitte der Achtziger anhatte, dessen Erinnerugnwird hier mehr als aufgefrischt. Das Ganze erinnert ein wenig an Club MTV, eine weitere Sendung, die anstelle von Videos tanzende Teenies zeigte.

Via Jason Calacanis

World of Warcraft, anno 1984

26 Sep

TV-Werbung für das Pen & Paper RPG „Dungeons & Dragons“.

Öffentlich-rechtliche Computeranimation

11 Feb

Das ist cool: Der Vorspann der ARD-Sendung „Computerzeit“, die von1983 bis 1985 im Nachmittagsprogramm lief:

„München war das Zentrum der TV-Lifestyle-Szene“

26 Jan

Ossi Urchs in den wilden 80s

Ossi Urchs in den wilden 80s

 

Heute ist Ossi Urchs den meisten als „Internet-Guru“ der ersten Stunde bekannt. Doch dass er in den 80er Jahren als Regisseur beim Fernsehen mit TV-Protagonisten wie Günther Jauch oder Sandra Maischberger arbeitete, ist in der Web-Szene fast unbekannt. Ein Grund mit Ossi über die wilden 80er Jahre beim Fernsehen zu sprechen.

Ossi, ein Blick zurück ins Jahr 1985. Du bist nicht im Internet, sondern in einem Fernsehstudio. Aber wie bist Du dorthin gekommen?

Das habe ich mich auch ein paar Male gefragt. Es fing damit an, dass in meiner Kindheit ein Freund im Nachbarhaus wohnte, dessen Vater beim WDR Hörfunkregisseur war. Und eines Tages rekrutierte er meinen Freund und mich für eine Sendung – so wurde aus dem kleinen Ossi ein Kindersprecher beim Radio – das war so Anfang der 60er Jahre. Da begegnete ich übrigens Marius Müller-Westernhagen, der damals ebenfalls Kinderfunksendungen machte. Während der Schulzeit hab ich dann angefangen Manuskripte zu schreiben, habe anschließend eine Assistentenausbildung beim WDR Fernsehen gemacht. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: