Archiv | Werbung RSS feed for this section

John Cleese’s Compaq Circus 5

8 Jul

Noch mehr John Cleese Spots für Compaq? Oh ja, das war in den 80ern scheinbar eine endlose Serie. Auch wenn uns persönlich keiner dieser Spots jemals untergekommen ist. Aber gerade deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht wirklich jeden einzelnen auszugraben und zu präsentieren.

Heute also: die neuen Standards des „Portable Computings“.

Advertisements

Luke Skywalker erklärt Multimedia-Rechner

6 Mrz

In diesem alten IBM-Werbespot erklärt Mark Hamill, warum man einen PC braucht.

Genaues Datum: Unklar. Zehn Jahre später hatte Hamill übrigens im US-Fernsehen seine eigene Techshow. Sie hieß .com.

Futuristische Computerwerbung

2 Nov

Wunderschöne Werbung für den TRS-80, einen Microcomputer aus den frühen Achtzigern miiiit …. Isaac Asimov!

World of Warcraft, anno 1984

26 Sep

TV-Werbung für das Pen & Paper RPG „Dungeons & Dragons“.

John Cleese’s Compaq Circus Ep. 3

14 Okt

Von Online-Reputation war in den 80ern noch nicht die Rede. Reputation war trotz allem ein wichtiges Thema, das John Cleese in diesem dritten Werbespot für den PC-Hersteller Compaq thematisiert.

Rauchen, tanzen, fröhlich sein

6 Okt

Ach, in den Achtzigern, da durfte man noch überall rauchen. Und man durfte noch Werbung für Zigaretten machen, richtige Werbung, mit glücklichen, sportlichen Menschen, die genießen, tanzen, flirten und noch nie etwas von Ephysemen gehört haben.

Hier wunderbarer, sehr aufwändiger Spot von Peter Stuyvesant, lief Mitte der Achtziger in südafrikanischen Kinos.

Weiterlesen

John Cleese’s Compaq Circus Ep.1

30 Sep

Stars und Werbung – das ist heute im Jahr 2010 absolut selbstverständlich. Auch und vor allem Stars, die eigentlich nur für die Werbung gemacht werden – sogenannte „Werbestars“. Sowas gab es in den 80er Jahren zwar noch nicht, aber der ein oder andere Prominente hielt sein Gesicht doch für eine Firma seines Vertrauens in die Kamera. Allerdings – so scheint es zumindest im Folgenden – behielten die Stars hier eher ihre Eigenheit, als mit der Corporate Identity des Unternehmens zu verschmelzen. Welch wundervolle Zeiten waren das.

Es muss so zwischen 1985 und 1987 gewesen sein, als Monty-Python-Star John Cleese (die Jüngeren kennen ihn heute wohl eher als alten Mann aus irgendwelchen „Harry Potter“ und „James Bond“ Filmen) gemeinsame Sache mit Computerhersteller Compaq machte. In unglaublich lustigen Spots – die zumindest ich nie im deutschen Fernsehen gesehen habe – weist er auf ganz einmalige Art und Weise auf den neuen Compaq 386 hin. Das muss 1986 gewesen sein. Denn in diesem Jahr kam der Rechner auf den Markt.

Ach wie schön! Und weitere John-Cleese-Spots für Compaq (wer sich den Spaß und die Vorfreude einfach aufbewahren mag, der verhält sich wie in den 80s und wartet, anstatt sich nimmersatt auf YouTube zu stürzen) gibt es ab sofort einmal pro Woche. Nur hier: in der „Medienzeitmaschine“.

%d Bloggern gefällt das: